25.06.16 Aluminiumträger und Sitzmöbel

25.06.16 Aluminiumträger und Sitzmöbel

Hallo Leserinnen und Leser sowie sonstige,
in den letzten Wochen habe ich viel neues erlebt und gesehen aber auch sehr viel altes was die Welt nicht mehr bewegt.
Heftiges Hämmern und Klopfen auf dem Dach von meinem Verlies, ächzenden Bäume, und zu mir flüchtenden Tiere. Allerdings konnte ich auch ungewöhnliche Menschen auf meinen vielen Fahrten durch die Stadt sehen , mein Benutzer findet immer wieder Orte die so ganz anders sind als jene die ich schon kenne.

An dem einen Morgen hat er mich schon sehr früh aus meinem Verlies geholt um mit mir eine sehr lange Tour Richtung Nordost über eine sehr lange Polterstraße zu fahren, an einem merkwürdigen Rahmen vorbei der an eine Wand geschraubt war, bis zu einer Stahltür die mit großen roten Lettern bedruckt oder beklebt zu sein schien.

Wir mussten eine ganze Zeit warten weil wir dank meines Benutzers mal wieder zu früh dort waren. Auf einmal fuhr eine weiße Knatterkiste auf den Hof und parkte in unserer Nähe, ihr entstieg ein sehr großer Mensch mit einer interessanten Kopfbedeckung die wahrscheinlich zur Familie der Hüte gehört, und aus schwarzem Filz gefertigt wurde.
Dieser Mensch mit der Kopfbedeckung holte Schlüssel aus seiner Jacketttasche und schloss die Stahltüren auf, dahinter entfaltete sich doch sicher eine wahre Welt der Wunder; Pustekuchen.. danach ging es durch eine zweite Tür und da hinter sah ich die merkwürdigsten Sitzmöbel, fast alle formen und Farben, und die an urigen Aluminiumträgern hängenden Lichter. Vor diesen Sitzmöbeln war eine etwa Reifen-hohe Erhebung, welche etwa die vierfachen Größe meines Verlieses hatte.
An Metallseilen hing so etwas dunkelrotes von der Decke herunter das mir etwas Angst machte, auf der linken Seite war so etwas wie ein Balkon mit einem dürren Gestänge, darunter ganz links in der ecke war so etwas wie ein Tresen mit Papier und anderem drauf.
Vielleicht hat dieser große Raum etwas mit dem neuen Teil zu tun das mein Benutzer vor ein paar Tagen oben auf meine Front gebaut hat.
Scheinbar sind wir nur hier um Mittelgroße bedruckte Papiere abzuholen denn nach ein paar Minuten musste ich diesen wunderlichen, irgendwie aber auch heimelige Ort wieder verlassen, und mein Benutzer steuerte mich wieder Richtung Innenstadt.
Nach mindestens 1600 Klaftern holte mein Benutzer das Schloss aus meiner Box und lies mich vor einem seltsamen Gebäude in dessen innerem er verschwand stehen. Nach einiger Zeit kam er mit eben jenen mittelgroßen Papieren in der Hand heraus, welche jetzt mit durchsichtigem Gummi überzogen waren.. die Menschen machen zum Teil schon sehr merkwürdige Dinge.

Diese mit Gummi, oder was auch immer, überzogenen Papiere steckte er in den merkwürdigen Rahmen den er auf meiner vorderen Platte montiert hatte, es machte vier mal klack und die Papiere zierten meine Front, er entfernte das Schloss und wir machten uns auf zurück in die Innenstadt wo er wohl noch einen Termin hatte.

 

Ich wünsche euch eine schöne Zeit.
liebe Grüße
eure
Matilde

Dieser Beitrag wurde unter Matildes Erlebnisse abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.